Ende August 2017 verpfllichtet von Feyenoord Rotterdam, und gerade in dieser Saison lieferte der 17jährige Joshua Zirkzee schon sehr ordentlich als Jungstürmer. Natürlich ist die jugendliche Klasse ein Niveau auf maximal 3.Liga, auch was die Zweikampfhärte angeht. Dennoch muss man erst einmal 20 Scores (14 Tore, 6 Assists) in 19 Matches erzielen.

Alle 98 Minuten scorte Zirkzee (1,93m), scheint mittlerweile klar im Fokus einiger Klubs zu sein, weil sie wissen: An einen Lewandowski kommt ein Zirkzee erstmal nicht vorbei. Allerdings ist er eben erst 17, und würde man ihm sagen, das er mit 20 Stürmer Nummer 1 beim deutschen Rekordmeister sein kann, wenn er sich weiterhin enorm anstrengt, parallel dazu aber auch die Chance immer weiter steigender Einsatzminuten erhält. Es würde ihm durchaus reichen.

Joshua Zirkzee muss es als Stürmer schaffen, denn das Angebot hat er permanent abgegeben, nun müsste Coach Kovac in der Rückrunde Zirkzee mal die eine oder andere Minute für oder neben Lewandowski aufbieten. Es muss ja nicht unbedingt in der Champions League sein oder bei einem 0:0.

Für den immer wieder genannten Umbruch beim FC Bayern wäre Zirkzee wie auch die anderen Kollegen Evina, Mai, Will, Weong ebenfalls Kandidaten für erste Statsments in der Ersten.

Popularity: 1% [?]