Update – 28.01.2019, 12:42 –

Wie englische Medien übereinstimmend berichten, soll Rabbi Matondo eine Freigabe bekommen. Zum Kreis der Vereine, die Interesse an der Verpflichtung des 18-Jährigen zeigen, gehört weiter unter anderem der FC Bayern München. Es scheint allerdings, dass sich ein anderer deutscher Verein Matondos Dienste sichern könnte.

Berichten zufolge soll sich der Youngster mit dem FC Schalke 04 bereits einig über den bevorstehenden Transfer sein. Das Einzige, was noch geklärt werden sollte, ist die Ablöse, die zwischen fünf und sieben Millionen Euro liegen soll. Zuvor teilten die Medien mit, dass Manchester City mehr als 10 Mio. Euro für den Offensivspieler fordert. Laut Bild wollen sich die „Citizens“ eine Rückkaufoption in der Höhe von 30 Millionen Euro sichern.

1st-Artikel – 21.01.2019, 15:21 –
Der FC Bayern München will nach Callum-Hudson-Odoi noch ein weiteres Flügelsturm-Wunderkind von der Insel.

Den 18-jährigen Rabbi Matondo, der unter Ryan Giggs bereits sein erstes Länderspiel für Wales absolvieren durfte, soll für den deutschen Rekordmeister nicht ganz uninteressant sein.

Zwar ist auch Gladbach interessiert, die ein besseres Verhältnis zu einem möglichen entwicklungsreichen Stammplatz besitzen, aber der FCB die besseren wirtschaftlichen Kräfte.

Bayern wäre bereit, zunächst „nur“ 10 Mio Pfunde zu zahlen. Matondo hatte bislang wie auch Odoi von Chelsea die Vertragsangebote der heimischen Klubs offenbar bisher abgelehnt.

Die Premier-League-Teams von FC Everton und FC Southampton haben ebenfalls Angebote für Matondo abgegeben.

Popularity: 1% [?]